Dörfercup Herren schlagen Bargteheide

In einer sehr ausgeglichenen Begegnung lagen die Pölitzer Dörfercup Herren im entscheidenden Tiebreak um 13:00 mit 8:4 vorne und besiegelten damit den 5:4 Sieg.

Das Spiel des Tages bestritten Nils Tyczewski und Christoph Strahlendorf, beide an eins gesetzt. Schnelle Bälle, gute Aufschläge, gefühlvolles Spiel, alles war auf beiden Seiten vorhanden, allerdings war Christoph dann bei den Aufschlägen doch noch einen Tick besser und konnte 6.4 und 7:6 gewinnen. Den zweiten Punkt holte Alex Strehl mit 6:3 und 6:1 gegen Hans Pirch, wobei das Ergebnis aber deutlicher aussieht als es war. Peter Jurczy konnte trotz starker Aufhohljagd gegen Dieter Harp am Ende nichts gegen das 5:7 un 2:3 machen. Bei Wolfgang Hahn klappte nach 5:4 Führung und eigenem Aufschlag gegen Mark Apelt plötzlich nichts mehr und er verlor den zweiten Satz dann sogar zu null. Ernst Pnischak musste sich Anfangs gegen Martin Schmüser ziemlich wehren, bis er merkte dass sein Gegner Linkshänder ist. Danach brachte er das Spiel sicher 6:3 6:2 nach Hause. Carsten Holst hatte gegen Otto Palitis einen total schwarzen Tag erwischt, so ist der Tennissport halt manchmal.

Also stand es nach den Einzel-Spielen 3:3, zwei Siege im Doppel mussten her. Unrich und Christoph Strahlendorf verloren (schon wieder ;-) den Matchtiebreak gegen Hans und Mark, Wolfgang und Ernst setzten sich klar gegen Otto und Martin durch. Carsten und Rolf holten dann den entscheidenden Punkt mit dem genannten 8:4 im Matchtiebreak nach Pölitz. Alles in allem also eine schön ausgeglichene Partie, so wie Dörfercup sein soll.

6:0 Erfolg für die Herren 60

Mit einem überraschenden 6:0 Erfolg gegen TF Ahrensfelde II startet die Herren 60 in die Winterrunde 2019/20. Bisher spielte man gegen diese Mannschaft mit unterschiedlichen Ergebnissen, aber alle Spiele waren immer sehr knapp.

In der ersten Runde sorgten E. Pnischak und M. Köhler für eine beruhigende Führung. Beide Spiele wurden sicher gewonnen. In der zweiten Runde spielte W. Hahn gegen den starken N. Schultze, gewann am Ende aber verdient mit 6:3 6:3. Spannender dann bei P. Jurczyk, der nach einem klaren 6:0 im ersten Satz dann im zweiten Satz zu schwächeln begann und den Satz dann auch verlor. Im Match-Tiebreak gab es dann allerdings einen knappen 16:14 Erfolg.

Damit war das Spiel gewonnen und die Doppel bedeutungslos. Das Doppel 1 W. Hahn/E. Pnischak gewann dann mit 6:4 6:1 sicher, während Doppel 2 M. Köhler/H. Meins im ersten Satz nur knapp mit 7:5 gewann, dann den zweiten Satz mit 6:4 etwas klarer. Insgesamt ein verdienter und auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Dörferecup Herren verlieren gegen Bargfeld

Auch wenn man sich Anfangs etwas anderes ausgerechnet hatte, aber gegen die Herren 40 aus Bargfeld hatten die Dörfercup Herren aus Pölitz keine Chance, selbst wenn man in Betracht zieht, dass die Bargfelder am Vorabend noch ihr Trainingslager gefeiert haben. Um das zu gewinnen, hätte man sich nicht auf eine Terminverschiebung auf 13:00 einlassen dürfen, um 09:00 wären die Chancen wohl möglich etwas größer gewesen. Wie auch immer, die Spieler hatten alle ihren Spaß und die meisten Spiele waren auch ziemlich ausgeglichen. Einen grandiosen Tag hatte Peter Jurczyk, er konnte nicht nur sein Einzel gewinnen, sondern gewann auch mit Christoiph Strahlendorf zusammen Doppel 1 deutlich. Der Älteste mit dem Jüngsten zusammen an eins, das ist doch auch mal etwas besonderes;-)

Informationen zum Ball der Dörfer

Am 2. November 2019 findet im Freizeitzentrum Lohe (Bargteheide) wieder die Dörfercup-Feier statt, diesesmal ausgerichtet von der Dörfercupmannschaft aus Bargfeld. Zu dieser Feier sind nicht nur die Dörfercup-Spieler gerne gesehen, auch Angehörige oder andere Vereinsmitglieder (auch mit Anhang) sind immer willkommen.

Weitere Details findet ihr in der offiziellen Einladung, die hier als Download zur Verfügung steht:

Herren 60 beenden die Saison mit einer Niederlage


Im letzten Spiel zuhause gegen den Hoisbütteler TC gab es eine 2:4 Niederlage. Beide Mannschaften waren sich nach dem Spiel einig, dass ein Unentschieden gerechter gewesen wäre.


Nach den Einzelspielen lag man schon hoffnungslos mit 1:3 zurück, lediglich P. Jurczyk konnte sein Spiel gewinnen. W. Hahn und E. Pnischak hatten keine Chance, obwohl beide im zweiten Satz nur knapp verloren. Am nächsten an einem Punktgewinn war. B. Schreiber, der im zweiten Satz eine komfortable Führung noch verspielte, um dann im Tiebreak zu verlieren.
In den Doppelspielen war das Hoisbütteler Doppel 1 mit P. Bräuer und D. Hansen zu stark, obwohl W. Hahn/E. Pnischak den ersten Satz nur knapp mit 5:7 verloren. Im zweiten Satz machten die Gäste dann aber alles klar. Das Doppel 2 B. Schreiber/R. Wollesen war wieder einmal, wie schon im Dörfercup, für einen Punkterfolg gut. Ohne Mühe gewannen sie ihr Spiel.


Damit musste sich die Pölitzer Mannschaft mit dem vorletzten Platz zufrieden geben.

   
© Tennissparte SSV-Pölitz

Nächste Termine

Keine Termine