Neueste Termine  

Keine Termine
   

Downloads  

   

Schlagzeilen

17.9.2017

Clubmeisterschaft noch nicht beendet

Die Clubmeisterschaft sollte eigentlich am Wochenende 16./17. Sept. 2017 beendet werden. Es fanden aber lediglich zwei Spiele statt, zwei weitere dann in der Woche.

Bei den Damen war die A-Runde ja durch den Sieg von K. Strahlendorf entschieden. In der B-Runde kam es zu einem Marathon-Match zwischen Ch. Kumpf und I. Sparfeld. Nach zwei Stunden stand dann Ch. Kumpf durch einen 7:5  7:6 Erfolg als Sieger der B-Runde fest.

Bei den Herren 70 standen sich in der A-Runde P. Jurczyk und K.D.Bruhns gegenüber. Nach knapp zwei Stunden konnte sich P. Jurczyk mit 6:3 5:7 10:8 im Match-Tiebreak durchsetzen. Die B-Runde wurde durch G. Stoffers mit 6:0  6:0 gewonnen, da sein Gegner W. Kumpf wegen Verletzung nicht antreten konnte.

Bei den Herren 55 musste noch die Partie W. Hahn gegen C. Holst gespielt werden, die immer wieder durch Regen unterbrochen wurde. Am Ende stand dann W. Hahn im Endspiel gegen E. Pnischak. Ein rabenschwarzer Tag von E. Pnischak verhalf dann W. Hahn mit einem 6:0  6:0 zum Clubmeister und somit zur Titelverteidigung. In der B-Runde müssen noch K.D.Bruhns - H. Meins um den Meistertitel spielen, da das Wetter wieder einmal eine Entscheidung verhinderte.

In der Clubmeisterschaft Mannschaft "Eka-Cup" gab es mit der Mannschaft W. Hahn, C. Holst, I.Sparfeld und K.A. Wilkens einen glücklichen Sieger, denn im Endspiel gegen die Mannschaft  B. Scholz, R. Wollesen, Ch. Kumpf und R. Bruhns gab es einen knappen 4:3 Erfolg. In der B-Runde fehlt noch ein Sieg zur Entscheidung.

Es fehlt jetzt noch das Endspiel der A-Runde bei den Herren zwischen H. Scholz und M. Siemer und in der B-Runde sogar noch beide Halbfinalspiele und dann das Endspiel. Viel Zeit bleibt nicht mehr oder sollte, wie schon im Vorjahr kein Meister ausgespielt werden können, weil fehlende Motivation dies verhindert ?

 

3.9.2017

4. Tag der Mannschaften

Zum vierten Mal hatten die Organisatoren W. Hahn und P. Jurczyk zum "Tag der Mannschaften" eingeladen. Vertreten waren die Damen, die in der Spielgemeinschaft mit Hoisdorf spielen, Die 1. Herren und 2. Herren, Herren 60 und Dörfercup Herren und Damen. Lediglich die Mannschaft Damen 50 war nicht vertreten. Insgesamt 11 Mannschaften, jeweils aus zwei Spielern/Spielerinnen, wurden aus den gemeldeten Mannschaften gebildet. Dann ging es in vier Disziplinen darum, die meisten Punkte zu gewinnen. Im Match-Tiebreak, Tenniskatapult, Darts und Regenschirmwerfen konnte jeder seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. In der zweiten Runde wurden dann alle Spiele gegen andere Gegner wiederholt. Zum Abschluss wurde gemeinsam gegrillt, gesponsert von den DörfercupHerren und Herren 60. Für eine große Auswahl an Salaten hatten die Mitwirkenden gesorgt. Auf der Saisonabschlußfeier erhalten dann die Sieger in den einzelnen Disziplinen und die beste Mannschaft Preise. Die Gewinner bleiben bis zu diesem Zeitpunkt geheim.

2.9.2017

7:2 Erfolg für Dörfercup  Herren gegen Reinfeld

Viele bekannte Gesichter aus dem Dörfercup vergangener Tage und ohne Spitzenspieler aus den Herren 40 und 50. So macht Dörfercup Spass, da waren sich alle Spieler einig. Am Ende gab es einen verdienten Sieg für Pölitz, auch wenn vier Spiele im Match-Tiebreak ausgespielt wurden, von denen allerdings Pölitz insgesamt drei gewann. Zu klaren Erfolgen im Einzel kamen W. Hahn, P. Jurczyk und R. Wollesen. Etwas knapper das Spiel zwischen T. Werner und A. Rohde, das der Pölitzer im Match-Tiebreak für sich entscheiden konnte. Niederlagen gab es für E. Pnischak gegen Ch. Seidel und C. Holst gegen R. Swawola. Die Doppel T. Werner/R. Wollesen und C. Holst/W. Hahn mussten über den Tiebreak gehen wurden aber alle von der Heimmannschaft Pölitz gewonnen. Einen klaren Sieg gab es für das Doppel P. Jurczyk/H. Meins gegen P.Rohde/K.H. Poggenberg. 

26.8.2017

Dörfercup Herren beim 1:8 gegen Bargteheide chancenlos

Die Bargteheider wollen wohl die Schmach der letzten Jahre mit allen Konsequenzen wettmachen, die letzte Meisterschaft wurde nämlich vor vier Jahren gewonnen. Anders ist die aufgestellte Mannschaft nicht zu erklären. Oder hatte man zuviel Respekt von der bisher noch sieglosen Mannschaft aus Pölitz - wohl kaum. Befreit von den Medenspielen konnte man aus dem Vollen schöpfen und tat dies auch ausgiebig. Wieder einmal ein Beispiel für notwendige Umstrukturierungen innerhalb des Dörfercups, von denen einige Mannschaften nichts wissen wollen und somit auf den Untergang dieser tollen Runde hinsteuern. Kommen wir zum Spiel: Den einzigen Punkt für die Pölitzer Mannschaft errang der neu in die Mannschaft gekommene L. Sparfeld gegen einen T. Bittner, einen altenerfahrenen Dörfercupspieler. In den Spielen N. Tyczewski - T. Werner, M. Stoldt - W. Hahn, M. Wiescholek-E. Pnischak, M. Lindemann - U. Strahlendorf, P. Stirnal - R. Wollesen gab es durchweg klare Erfolge für Bargteheide. In den Doppelspielen fast das gleiche Bild, lediglich im Doppel Wiescholek/Bittner gegen U. Strahlendorf/R. Wollesen war es eng. T.Werner/E. Pnischak und L. Sparfeld/B. Schreiber verloren klar.  

27.8.2017

Katja Strahlendorf Clubmeisterin bei den Damen

Das 8. Mal in Folge konnte Katja Strahendorf die vorgezogene Meisterschaft bei den Damen gewinnen. Auf dem Weg ins Endspiel musste sie ihre sonstige Finalgegnerin K. Düstersiek bezwingen, die sich aber tapfer wehrte und nach einem packenden Spiel im dritten Satz mit 6:2 4:6 6:3 bezwungen wurde. Im unteren Teil hatte A. Knickrehm wenig Mühe, um gegen I. Sparfeld und H. Strahlendorf das Endspiel zu erreichen. Im Endspiel selber dominierte dann Katja Strahlendorf klar und ließ Angelika Knickrehem beim 6:1  6:3 nur wenig Chancen. Am Ende eine verdiente Titelverteidigung. Im Endspiel der B-Runde stehen sich Ch. Kumpf und I. Sparfeld gegenüber.

   
   

Unser Provider  

   

Unser Wetter  

   

Besucher-Zähler  

Heute 3

Gestern 8

Woche 65

Monat 208

Insgesamt 35906

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Tennissparte SSV-Pölitz

Nächste Termine

Keine Termine